Warum Streit wichtig für die Beziehung ist

 In Uncategorized

Für die meisten frisch verliebten, aber auch langjährig glücklichen Paare ist der Partner der wichtigste Mensch im Leben. Er ist Liebhaber, bester Freund und Lebensbegleiter in einem. Während sich manche Paare bei Frust und Ärger regelmäßig fetzen, fressen andere ihren Frust in sich hinein. In diesem Blogartikel verraten wir euch, warum Streit wichtig für eure Beziehung ist.

Streit vermeiden ist schlecht für die Gesundheit

In einer von Psychologen durchgeführten Studie in Michigan konnte festgestellt werden, dass das dauerhafte Vermeiden von Streit der Gesundheit schadet. Laut Forschern ist dies auf den erhöhten Stress und die daraus resultierenden Erkrankungen zurück zu führen. Die Betroffenen leiden also häufiger unter Bluthochdruck, Magen-Darm-Krankheiten und einem geschwächten Immunsystem.

Streiten ist wichtig

Aus Angst, den Partner verlieren zu können gehen viele Paare den Weg des geringsten Widerstands und vermeiden Streits und Auseinandersetzungen. Doch entgegen der Meinung dieser Art von Paaren können Streits konstruktiv sein und die Partnerschaft wesentlich weiterentwickeln. In den meisten Fällen führen Streits sogar zu einer Annäherung der beiden Partner und einer gesünderen und liebevolleren Beziehung. Um sein Verhalten ändern zu können, muss der Partner schließlich wissen, was er in Zukunft ändern soll, um den anderen nicht zu kränken. Das allerwichtigste am Streiten ist die anschließende Versöhnung, die aus vollem Herzen geschehen muss.

Das „Wie“ entscheidet

Natürlich ist Streit nicht gleich Streit. Während die einen auf eine konstruktive und zielführende Art und Weise streiten, gibt es auch die andere Art von Streit, die ins Leere führt und möglicherweise das Gegenteil dessen bewirkt, was die beiden Partner eigentlich erreichen möchten. Beleidigungen oder gar körperliche Gewalt gehören in keinen Streit und sind ein absolutes No-Go! Wer es so weit kommen lässt, riskiert die Liebe und die Partnerschaft.

Wer eine liebevolle Beziehung führen und die Partnerschaft durch Streits voran bringen möchte, der sollte Pauschalisierenden wie „nie“ oder „immer“ vermeiden. Besser ist, dem Partner die Situation zu erklären in der man sich schlecht gefühlt hat. Dadurch erfährt er, was er in Zukunft ändern sollte und fühlt sich gleichzeitig nicht so stark angegriffen. Auch Zuhören ist bei einem Streit ausgesprochen wichtig. Nur wer dem anderen zuhört, erfährt auch dessen Sicht auf die Situation und kann auf seine Bedürfnisse eingehen. Da bei einem Streit mitunter ausgesprochen intime Dinge angesprochen werden, solltet ihr außerdem darauf achten, dass ihr bei eurem Streit unter vier Augen seid.

Ende gut, alles gut

Nachdem ihr euch ausgesprochen habt und jeder weiß, was den anderen stört, ist es wichtig, Ziele zu vereinbaren, auf die ihr beide in Zukunft hinarbeiten könnt. Das wichtigste am Streiten ist die restlose Versöhnung aus vollem Herzen. Wer bei jedem Streit wieder vergangene Fehler des Partners anspricht, streut Salz in die Wunde, die ansonsten längst verheilt wäre.

Besonders schön für die Versöhnung ist eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Versöhnungsgeschenkes. Das können schöne Blumen oder auch beispielsweise die romantischen sich Küssenden Tassen von mia mio sein. Mit einem Versöhnungsgeschenk signalisiert ihr dem anderen: wir sind ein Team und halten zusammen!

Recommended Posts

Leave a Comment

*

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0

Start typing and press Enter to search